Jakobus Durstewitz

… ist seit 1992 als bildender Künstler aktiv. Im Wahlwohnsitz Hamburg fand der junge Durstewitz schnell Anschluss an die ortsansässige Kunstszene um den legendären St. Pauli Art Store. Ein Bild von ihm, 4000, SAM oder Karlo Kanibalo an der Wand hängen zu haben, war bereits im Hamburg der 90er-Jahre ein klares Insignum der Szenezugehörigkeit.

Gleichzeitig ist er als Musiker aktiv und gründete zusammen mit Mense Reents (Goldene Zitronen) die Band Die Vögel, bei der die beiden die unwahrscheinliche Kombination von Techno mit Blasmusik ausloten. Da sich das noch interessanter anhört als es sich auf Papier liest, erscheinen die Veröffentlichungen auf dem renommierten Label Pampa Records von DJ Koze. Neben all dem findet er noch Zeit für ein Bandprojekt namens JaKönigJa, welches er zusammen mit seiner Frau Ebba Durstewitz betreibt. Im Mai 2018 waren die beiden eingeladen, zusammen mit Mitgliedern der Jungen Symphoniker Hamburg in der Elbphilharmonie einen Abend mit JaKönigJa-Songs zu bestreiten. „Der Sound in der Elphi war fantastisch ...“, schwärmt Jakobus.

Hamburg (2018)

MS Stubnitz (2018)

Gezeiten I (2018)

Untätige Kräne (2018)

Hafenbilder (2017)

Künstlerportrait

Alle Bilder

Acryl oder Öl auf Keilrahmenleinwand, vom Künstler signierte Originale

Galerie 30 Quadrat

* Für die Anmeldung zu unserem Newsletter ist Ihre E-Mail-Adresse notwendig. Die Anmeldung ist erst nach erfolgreicher Double-Opt-In-Bestätigung aktiv. Mit der Newsletter Anmeldung stimmen Sie der Speicherung der angegebenen Daten, Protokollierung der Anmeldung (mit IP Adresse und Zeitpunkt), statistischen Auswertungen und dem Versand über den US-Anbieter Mailchimp zu, Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen und sich vom Newsletter abmelden!

Nach oben
Wir verwenden Cookies, um Ihnen das beste Nutzererlebnis bieten zu können. Wenn Sie fortfahren, diese Seite zu verwenden, nehmen wir an, dass Sie damit einverstanden sind. Datenschutzerklärung